Radfahren auf Mallorca – Finden Sie Ihre idealen Trainingsbedingungen - TRAVEL LOST Skip to Content

Radfahren auf Mallorca – Finden Sie Ihre idealen Trainingsbedingungen

Für Rad- und Rennradfahrer bietet Mallorca eine Vielzahl reizvoller Amateur- und Profi-Touren. Nicht ohne Grund nutzt das Team Telekom die Bucht von Alcudia, im Norden Mallorcas, regelmäßig als Ausgangpunkt für Trainingstouren. Denn egal, ob die Berge der Tramuntana mit alpinen Charakter, die weniger anspruchsvolle Hügellandschaft der Ostküste oder die Ebenen im Innenland der Insel: Mallorca bietet viele Möglichkeiten für abwechslungsreiche Trainings oder Radwander-Touren.

Rennradfahren –­­ Wann ist das Klima auf Mallorca am besten?

Ferrer-1101.jpg

Zwi Betlem und Arta 2, Rudi, CC BY-ND 2.0

Am besten geeignet für einen Radtrainingsurlaub ist das milde Mittelmeerklima im Frühjahr. Bei Temperaturen zwischen 15 – 23°C kann auf Mallorca oftmals bereits ab Februar unter perfekten Bedingungen trainiert werden. Ideal ist, je nach Witterung, auch der Herbst: Ab September sinken die heißen Temperaturen auf ein angenehmes Trainings-Niveau.

Als Geheimtipp unter den Profis gilt der Januar. Mit etwas Glück ist das mallorquinische Klima bereits zu Beginn des Jahres optimal – und die Trainingsrouten zugleich noch menschenleer. Es lohnt sich einen Blick auf den aktuellen Wetterbericht zu werfen und bei guter Witterung ganz einfach Last Minute eine Reise auf die Insel zu buchen. So gestalten Sie Ihr Wettbewerbs-Training effektiver als Ihre Mitstreiter.

Abwechslungsreiche Touren – Vom Meeresspiegel bis hoch auf über 1.000 Meter

Der besondere Reiz Mallorcas für Radfahrer liegt in der Abwechslung: Ob im flachen Naturpark S’Albufera durchzogen von Teichen und Kanälen oder entlang des Cap Formentor mit Blick auf Mallorcas eindrucksvolle Steilküsten – die Routen könnten kaum abwechslungsreicher sein. Planen Sie je nach Trainings-Einheit oder Fitness von Grundlagenausfahrten bis hin zu Touren mit alpinen Charakter.

Ideal trainieren können Sie im Tramuntana Gebirge auf insgesamt 10 Gipfeln, die die 1.000-Meter-Marke knacken. Der höchste Anstieg ist der Puig Major; er bringt es sogar auf 1.445 Meter. Das Tramuntane Gebiet ist als höchstes Gebirge Mallorcas mit rund 90 Kilometern Straße bestens erschlossen und bietet neben großartigen Aussichten ideale Bedingungen für Ihr Training: Wie zum Beispiel steile lange Anstiege mit alpinen Charakter.

Ein Rad-Eldorado – gute Infrastruktur und problemlose Orientierung

Ferrer-1141.jpg

20160512_Rennrad_Sollér, Maggo Kois, CC BY-ND 2.0

In den letzten Jahren hat sich Mallorca vom Geheimtipp zum anerkannten und gern bereisten Rad-Eldorado entwickelt. Dies hatte und hat einen äußerst positiven Einfluss auf die Infrastruktur vor Ort: Vom GPS-Gerät bis hin zu hochklassige Rädern, können Sie fast überall entlang der Radstrecken problemlos Ihr Equipment leihen, reparieren oder nachrüsten.

Auf Mallorca finden Sie zudem eine gut gepflegte Straßen-Beschilderung entlang des Streckenverlaufs mit exakten Angaben zur Tourenlänge und Höhenprofil. Die Orientierung fällt dabei denkbar leicht, denn alle Straßen sind durchnummeriert. Für die perfekte Tourenplanung stehen Ihnen verschiedene kostenlose oder kostenpflichtige Rad-Wanderkarten zur Verfügung.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Denn selbst wenn Sie sich für ein kurzfristiges spontanes Training entscheiden, finden Sie auf Mallorca die gewünschte Ausrüstung mit allen nötigen Informationen schnell und problemlos.

Für Rennradfahrer bietet Mallorca ideale Trainings- und Infrastrukturbedingungen. Verschwenden Sie keine Zeit mit der Suche nach Ersatzteilen oder Straßenkarten. Die Insel bietet ideale Voraussetzungen, um Ihren Rad-Urlaub bei bester Aussicht in vollen Zügen genießen zu können.

Beitragsbild: 20160512_Rennrad_Sollér, Maggo Kois, CC BY-ND 2.0

Back to top