Planung für 7 Tage auf Menorca: Empfehlungen und wichtigste Orte Skip to Content

Planung für 7 Tage auf Menorca: Empfehlungen und wichtigste Orte

Sieben Tage um Menorca zu erkunden, diese Insel zu erleben und sich in sie zu verlieben. Genug Zeit um tausende Erinnerungen und einen kleinen Teil dieser wunderbaren Insel mit nach Hause zu nehmen. Suche nicht weiter, denn hier findest den perfekten Reiseplan um keinen der magischen Orte auf der Insel zu verpassen und deinen Aufenthalt bis ins äußerste zu leben.

Um diese Route zu machen ist es am besten ein Auto oder Motorrad zur Verfügung zu haben, da es dir ermöglicht dich frei von einem Ort zum nächsten zu bewegen. Menorca ist zwar klein, aber um die Zeit zu nutzen ist es empfehlenswert ein eigenes Fahrzeug zur Verfügung zu haben.

Passe diese Planung an deinen Geschmack und Interessant an. Menorca hat viel zu bieten und hier haben wir nur einige der wichtigsten Orte, die du auf jeden Fall besuchen solltest. Nichtsdestotrotz gibt genug Zeit um weitere Aktivitäten einzuplanen, sowie andere interessante Orte. Mache diese Planung zu deiner eigenen!

1 Tag. Cap de Cavallería und Sonnenuntergang in Monte Toro

Verbringe deinen ersten Tag auf der Insel damit ihren nördlichsten Punkt zu erkunden: Das Kap de Cavallería. Man sollte sich die Aussicht vom Leuchtturm nicht entgehen lassen, sowie den Besuch der Bucht Cala Cavalleria, eine der schönsten der Insel. Von dort aus kann man auf einem zehnminütigen Spaziergang auf dem berühmten Weg Camí de Cavalls bis nach Cala Mica laufen. Diese Bucht ist etwas kleiner und weniger besucht. Nachmittags empfehlen wir auf den Monte Toro zu steigen, die höchste Spitze der Insel. Von dort aus kann man die besten Aussichten der Insel genießen und einen wunderschönen Sonnenuntergang betrachten.

Planung auf Menorca, Monte Toro

2 Tag. Cala Morell und Ciutadella

Wenn man Menorca im Sommer besucht, möchte man ihre Buchten am liebsten täglich genießen. Für den zweiten Tag auf der Insel empfehlen wir die Bucht Cala Morell kennenzulernen. Dort kann man zwischen Steinfelsen schwimmen und die talayotische Grabstätte besuchen. Wenn du am Nachmittag genug Sonne hattest, mach dich auf den Weg nach Ciutadella. Nimm dir genug Zeit die Kathedrale zu besichtigen, die Plaza des Borne, Das Schloss San Nicolás und den Hafen. Wenn du dir was Besonderes gönnen möchtest, esse in einem der schönen Restaurants am Meer zu Abend.

Planung auf Menorca, Cala Morell

3 Tag. Cala Excorxada und Cova d’en Xoroi

Es ist an der Zeit in den Süden der Insel zu fahren; Richtung Cala Escorxada. Aufgrund des schwierigen Zugangs, ist es die ruhigste Bucht der ganzen Insel. Bei der Ankunft trifft man auf einen kleinen Strand mit feinem Sand und kristallklarem Wasser in türkiesblauer intensiver Farbe. Erlaube es dir den ganzen Tag dort zu genießen. Nachmittags empfehlen wir den Besuch der riesigen Höhle Cova des Coloms: 300 Meter lang, 15 Meter breit und 24 Meter hoch. Als letztes begib dich zur  Cova d’en Xoroi um einen Sonnenuntergang über dem Meer zu genießen. Diese natürliche Höhle ist wie ein Balkon zum Mittelmeer hin, auf den man sich sogar setzen, was trinken und essen kann.

Planung auf Menorca, Cala Escorxada

4 Tag. Naveta des Tudons und Cala en Brut

Menorca ist für ihre Geschichte bekannt. Dabei sticht besonders  talayotische Kultur der ersten Inselbewohner, hervor. Wenn man den Tag gerne mit Kultur beginnen möchte, sollte man die talayotischen Dörfer, die über die ganze Insel verteilt sind, besuchen.  Das berühmteste ist Naveta des Tudons, ein Grabmal, dass zum ältesten Gebäude Europas  geworden ist. Am Nachmittag kann man dann wieder die Buchten Menorcas genießen. Wer genug vom Sand hat, sollte die Bucht Cala en Brut besuchen, in der man von Felsen aus ins Wasser springen kann.

Planung auf Menorca, Cala en Brut

5 Tag. Die schönsten Buchten der Insel

Cala Turqueta, Cala Macarella, Cala Macarelleta und Cala Mitjana. Alle sehr nah aneinander und eine schöner als die andere. Da du nur noch wenige Tage auf der Insel hast, genieße ihre paradiesischen Strände, türkiesblaues Wasser und feinen Sand. Schalte ab, entspanne dich und lass dich zu den schönsten Ecken des Mittelmeeres treiben.

Planung auf Menorca, Cala Turqueta

6 Tag. Schnorcheln in Cala Tamarells und dem Hafen von Mahón

Die Meeresgründe Menorcas sind ein wahrhaftiges Wunder. Egal in welcher Region der Küste, wirst du das Tauchen genießen können. In Cala Tamarells, im Herzen des Naturparks von S’Albufera des Grau findest du jedoch einen wahren Schatz der Insel:  Eine riesige Fläche Posidonia-Wiese, die im nördlichen Teil sogar ein kleines Riff bildet. Nachdem man den Tag unter Wasser verbracht hat, kann man die Stadt Mahón besuchen, mit dem zweitgrößten natürlichen Hafen der Welt. Genieße die Geschichte und den berühmten Käse von Mahón.

Planung auf Menorca, Cala Tamarells

7 Tag. Ein freier Tag!

Es sind nur noch wenige Stunden bis du dich von Menorca verabschieden musst; Also nutze den Tag um den Ort zu genießen, in den du dich verliebt hast, oder um einfach auf dem Sand zu entspannen, während du das wundervolle Meer betrachtest. Nutze die Gelegenheit auch für letzte Einkäufe.

Nach diesen sieben Tagen auf der Insel kann man sagen, man kennt Menorca: Man hat ihre Sonnenuntergänge gesehen, sich in ihrem kristallklaren Wasser gebadet und ihren Geschmack anhand der leckeren Küche gekostet. Du wirst dir wünschen zurückzukommen!

mallorca guide

Der Reiseführer, der einem die schönsten Ecken Mallorcas zeigt

Download the guide
lugares del interior de Menorca, wonderful places in the interior of Menorca

5 wunderbare Orte des Landesinneren Menorcas

Menorca ist viel mehr als nur ein Strandreiseziel. Um all diese Orte zu entdecken, die die Insel bietet, muss man nur der Küste den Rücken kehren und das Landesinnere erkunden. Einige stehen mit der Geschichte und den Traditionen in Verbindung und andere sind so beeindruckend, dass sie wie aus einem Film herausgenommen wirken Egal ob […]

Back to top