Mit dem Rennrad nach Mallorca – Das sollten Sie unbedingt beachten - TRAVEL LOST Skip to Content

Mit dem Rennrad nach Mallorca – Das sollten Sie unbedingt beachten

Sie möchten mit Ihrem eigenen Rennrad auf Mallorca trainieren? Oder haben sich spontan für eine Reise entschieden, doch die besten Leihräder der Insel sind längst nicht mehr verfügbar? Es gibt viele Gründe das eigene Rennrad im Flugzeug mitzunehmen. Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten müssen und wie Sie Ihr Rad optimal auf den Transport vorbereiten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihr Rennrad für den Flugtransport zu verpacken. Doch egal ob Transportkoffer, Radtasche oder Bike-Karton, unterschätzen Sie nicht den Transport zum Flughafen: Denn Ihr Rennrad ist verpackt immer noch deutlich größer als ein normaler Reisekoffer, Sie benötigen daher mindestens einen Kombi mit großem Kofferraum.

Transportkoffer, Radtasche oder Bike-Karton? – So verpacken Sie Ihr Rennrad richtig

Transportkoffer

Pro: Sehr stabiler Hartschalenkoffer mit viel Dämmmaterial und ausreichend Stauraum,

Contra: Schwer und sehr sperrig, viel Montageaufwand, recht teuer in der Anschaffung (Tipp: Viele Händler bieten Leihkoffer an).

Radtasche

Pro: Preislich im Mittelklassebereich, zusätzliche Stabilität und Schutz wird durch Innenstreben in der Tasche geschaffen, deutlich leichter als der Transportkoffer.

Contra: Nicht ganz einfach im Zusammenbau, viel Montageaufwand, sperrig im Transport.

Bike-Karton

Pro: Viele Hersteller stellen sie kostenlos zur Verfügung, wenig bis kaum Montageaufwand
Contra: Keine Transportsicherheit, kaum Schutz- und Dämmmaterial.

Tipps für die Demontage: Markieren Sie sich vor der Demontage Ihre Einstellungen des Sattels und Lenkers mit Isolierband. So ersparen Sie sich beim Zusammenbau auf Mallorca diverse Probetouren mit nicht ganz optimalen Einstellungen. Tüten Sie zudem empfindliche Teile gesondert ein, schützen Sie sie mit zusätzlichem Dämmmaterial. Werkzeug für die Montage nicht vergessen!

Rennrad im Flugzeug mitnehmen – Achten Sie auf die Details

Pro Strecke sollten Sie im Normalfall, je nach Fluggesellschaft, mit rund 50,- bis 75,- Euro pro Strecke rechnen. Entscheiden Sie daher vor der Reisebuchung, ob Sie Ihr Rennrad mitnehmen oder eins vor Ort leihen möchten. So verhindern Sie böse Überraschungen: Denn ein tolles Sparangebot einer der großen Mallorca Airlines kann durch spätere Zusatzbuchungen schnell sehr teuer werden.

pexels-photo-31312.jpg

Einige Fluggesellschaften verlangen hohe Gebühren für Sperrgepäck oder haben sogar ausgebuchte Laderäume, so dass eine Mitnahme grundsätzlich unmöglich ist. Erkundigen Sie sich bei der Buchung außerdem, was Sie in Ihrem Rad-Koffer unterbringen dürfen denn auch diesbezüglich gibt es Unterschiede:

Air Berlin

Bis 23 Kilo: 70 € /30 Stunden vor Abflug – 115 €/ ab 30 Stunden vor Abflug

Ab 23 – 32 Kilo: 120 € /30 Stunden vor Abflug – 165 €/ ab 30 Stunden vor Abflug

Ryanair

Bis 30 Kilo: 60 €/ bei Flugbuchung

Bis 30 Kilo: 70 €/ bei Buchung am Flughafen

Easyjet

Bis 32 Kilo: 49 €/ bei Onlinebuchung

Bis 32 Kilo: 63 €/ bei Buchung am Flughafen

Lufthansa

50 €/ bei Kontinentalflügen

Tipp: Fragen Sie nach einer Reisegepäckversicherung. Je nach Wert Ihres Rennrades kann diese durchaus Sinn machen. In kleineren Maschinen wird das Gepäck z. T. handverladen damit erhöht sich die Gefahr für kleinere oder sogar größere Schäden.

Das sollten Sie bei der Reiseplanung nicht vergessen – Der Transport auf Mallorca

Einige Inselbusse oder Taxi-Shuttle-Service vom Flughafen zum Hotel sind zu klein für sperrige Transportkoffer oder große Radtaschen. Zudem verlangen nicht wenige Unternehmen zusätzliche Transportgebühren. Sparen Sie sich möglichen Ärger und erkundigen Sie sich im Vorfeld direkt bei Ihrer Reisegesellschaft: Melden Sie Ihr Rennrad für den Transport auf Mallorca an.

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Training –  Seien Sie gut vorbereitet

Das eigene Rennrad im Flugzeug mitzunehmen hat Vor- und Nachteile. Doch egal, ob Sie sich ein Rad auf Mallorca leihen oder Ihr eigenes mitnehmen, finanziell macht dies in den meisten Fällen kaum einen Unterschied: Die Entscheidung sollten Sie daher Ihrem persönlichen Trainings-Geschmack überlassen.

Eine günstigere jedoch logistisch nicht 100% sichere Alternative ist der Versand Ihres Rennrades per Post: Innerhalb Europas bereits ab rund 30,- Euro möglich. Wer dennoch lieber auf ein Leihrad setzt, auf das eigene Gefährt aber nicht gänzlich verzichten möchte, ist gut beraten zumindest Pedalen und Sattel von zu Hause mitzunehmen – denn so fährt es sich schließlich am besten.

Mallorca bietet hervorragende Rad-Trainingsbedingungen, bereiten Sie sich optimal vor, um Ihren Sport-Urlaub bestmöglich zu nutzen.

Beitragsbild: SI Vuelta Mallorca 2014 von Stefan Scheitz, CC BY 2.0

Back to top