Mallorca und Joan Miró: das Erbe, das er auf der Insel hinterließ Skip to Content

Mallorca und Joan Miró: das Erbe, das er auf der Insel hinterließ

Auch wenn er in Barcelona geboren wurde, und sich in Paris zum Künstler entwickelte, sind Mallorca und Joan Miró auf ewig verbunden seitdem sich der außergewöhnliche Künstler in eine Inselbewohnerin und in die Insel insgesamt verliebte. Letztendlich lebte er hier seit 1956 bis zu seinem Dahinscheiden am 25. Dezember 1983. Jahre zuvor, in 1968, wurde er bereits zum Adoptivsohn der Stadt Palma ernannt. Seine künstlerischen Spuren und Hinterlassenschaften sind äußerst bedeutend und wert erinnert und besucht zu werden.

Die direkte Verbindung zwischen Mallorca und Joan Miró begann im Jahr 1929, als er im Alter von 36, die Mallorquinerin Pilar Juncosa heiratete. Obwohl es noch 30 Jahre dauerte seinen endgültigen Wohnsitz nach Palma zu verlegen, ist ein Großteil seiner Werke, wie die Serie an Gemälden „Constelaciones“, von seiner geliebten Insel inspiriert. Einst auf der Insel niedergelassen, beauftragte er den Architekten und Freund Josep Lluis Sert mit der Konstruktion seiner neuen Werkstätte.

Mallorca und Joan Miró_ Werkstatt Sert

Diese Werkstatt, oder Werkstatt Sert, und eine weitere Werkstatt, bekannt als Son Boter errichtet in einem traditionell mallorquinischen Haus, wurden von Joan Miró und seiner Ehefrau im Jahr 1981 an die Stadt Palma gestiftet. 1992 wurde das Gebäude, welches durch den renommierten Architekten Rafael Moneo designt wurde und seitdem den Großteil der Kunstsammlung beherbergte, dieser Spende hinzugefügt. Diese drei Stätten befinden sich in einem privilegierten Bereich der Stadt, auf einer Anhöhe umgeben von Gärten mit Blick auf das Meer. Nachdem der Gartenbereich zu diesem Komplex hinzugefügt wurde, entstandt hier schließlich die Colección permanente de la Fundació Pilar i Joan Miró, welche in 2017 in Miró Mallorca Fundació umbenannt wurde. Eine Anlage, die etwa 6.000 Werke beheimatet und ohne Zweifel, eine der wichtigsten zeitgenössischen künstlerischen Räume der Welt ist.

Mallorca und Joan Miró_ Werkstatt Sert

In den beiden Werkstätten sind Jahrzehnte von unvollendeten Bildern zu bestaunen, die Malerkittel des Künstlers, jegliche Art von Bildern, die mit Reißzwecken an die Wand gepinnt wurde und als Inspiration dienten sowie einige Räume, in denen die Familie wohnte. Das Gebäude von Moneo beherbergt eine spektakuläre Sammlung an Gemälden, Bildern, Skulpturen, graphischen Werken und weiteren Gegenständen, die mit dem Künstler in Verbindung standen. In den letzten Jahren wurde die Sammlung durch Werke von Künstlern erweitert, die als Hommage an den Künstler entstanden. Im Garten am Eingang der Fundación, ist eine Serie von Skulpturen zu finden, die sich perfekt in das natürliche Umfeld einfügt. Seit Februar 2018 umfasst die Stiftung außerdem die Ausstellung Miró, ein wilder Geist, die bereits in Seoul, Bologna und Turin ausgestellt wurde und die Wurzeln und Inspiration seiner Werke betrachtet, mit einem bedeutenden Teil, der der künstlerischen und emotionalen Verbindung zwischen Mallorca und Joan Miró gewidmet ist. Die Öffnungszeiten und Preise eines Besuchs der Miró Mallorca Fundació können über die Website eingesehen werden.

Mallorca und Joan Miró_Es Baluard

Die enge Beziehung Mallorca und Joan Mirós endet allerdings keinesfalls in der Stiftung. Viele seiner Werke sind außerdem in dem berühmten Museum der Modernen und Zeitgenössischen Kunst in Palma, auch bekannt als Es Baluard, zu finden. Seine Werke fehlen genauso wenig im Museum Fundació Juan March, in dem sie umgeben sind von Werken weiterer spanischer Genies der ersten Avantgarde, wie Pablo Picasso, Juan Gris oder Salvador Dalí. Sowohl in der Fundación sowie in diesen beiden Museen sind an bestimmten Tagen kostenlose Besuche möglich.

Mallorca und Joan Miró_Skulpturen Mirós

Selbst Palmas Straßen spiegeln die perfekte Integration Mallorca und Joan Mirós wieder: Am Fuße des Palacio Real de la Almudaina sind Wege von Skulpturen Mirós zu finden ebenso wie in der Avenida Jaime III (sehr nah zum Passeig Mallorca) und ein großes Mosaik im Parc del Mar. Seit März 2017 können zudem 12 Bronze-Skulpturen besichtigt werden, die Familie Miró der royalen Familie für die Gartenanlage ihrer Sommerresidenz in Palma, dem Palacio de Marivent, stiftete. Dieser öffentliche Garten ist ganzjährig geöffnet, bis auf in den Sommermonaten vom 15. Juli bis zum 15. September und an 15 Tagen an Ostern.

Wie wir sehen konnten, ist die artistische und sentimentale Bindung sowie die beidseitige Inspiration zwischen Mallorca und Joan Mirós fruchtvoll und sehr intim. Jeder Besucher Mallorcas tut gut daran, ein wenig – oder wenn möglich tief – in diese malerische Beziehung einzutauchen.

Der Reiseführer, der einem die schönsten Ecken Mallorcas zeigt

Ich möchte einen!
viertel santa catalina auf palma de mallorca

Palmas Szene-Viertel kennenlernen: Santa Catalina

Einige nennen es das “Soho balear” durch die zahlreichen gastronomischen und kulturellen Angebote. Aber es ist wohl wahr, dass Santa Catalina eines der charmantesten und lebreichsten Ecken Palmas ist.  Und eines der Hauptattraktionen ist zweifelslos der Stadtmarkt. Ein Ort voller lokaler Produkte, in dem man etwas kleines Essen kann und dabei ein Bier genießen. Wir […]

Mallorcas Kathedrale

Mallorcas Kathedrale, eine Ikone der Balearen

Mallorcas Kathedrale ist zweifellos eines der repräsentativsten Bauten der Balearen. Sie ist auch als „La Seu“ bekannt, ein Name den Kathedralen während der Krone Aragoniens erhielten. Wir erzählen ein wenig über ihre Merkmale, Geheimnisse und Kuriositäten. Eigenschaften der Kathedrale von Mallorca Der Tempel hat einen stark geprägten gotisch-levantinischen Stil mit Einflüssen Nordeuropas. Ihre Maße sind […]

die Innenhöfe von Palma de Mallorca

Route durch die Innenhöfe von Palma de Mallorca

Sie sind Orte des Friedens und der Stille. Sie senden uns Ruhe und bewegen uns in abgelegene Zeiten mit klarem, mittelalterlichem Flair, die dem Zentrum der mallorquinischen Hauptstadt eine exquisite und einzigartige Persönlichkeit verleihen. Die Innenhöfe von Palma de Mallorca zeichnen sich durch Nüchternheit, Eleganz und eine plastische Schönheit aus, die schwer zu vergleichen sind. Möchten Sie mehr […]

Back to top