Die 4 gastronomischen Märkte Mallorcas zum Essen und Trinken Skip to Content

Die 4 gastronomischen Märkte Mallorcas zum Essen und Trinken

Es scheint so, als ob die gastronomischen Märkte auf Mallorca (Na sie wissen schon: Diese Märkte in denen man abgesehen von gutem Rohstoff auch essen, trinken, Handwerkskunst kaufen und an verschiedenen Arten der kulturellen Aktivität teilhaben kann) auf sich haben warten lassen. Der erste öffnete seine Türen erst 2015; Aber zweifellos sind sie alle gekommen um zu bleiben… und um sie genießen zu können. Hier heben wir die 4 gastronomischen Märkte Mallorcas hervor, die und nur darauf warten ihre Aromen und Geschmacksrichtungen über die ganze Insel zu verbreiten.

Mercado de San Juan

Er rühmt sich damit ein Vorreiter der gastronomischen Märkte der Balearen zu sein. Im Sommer 2015 eröffnet, befindet er sich in einem atemberaubenden modernistischen Gebäude aus dem Beginn des XX. Jahrhunderts. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Sonntag von 12:30 Uhr mittags bis Mitternacht. Am Donnerstag, Freitag und Samstag hat der Markt sogar bis 2:00 nachts auf.

Zwischen den Ständen und Food Trucks kann mein eine sonderbare „vermoutortillería“ entdecken –dessen suggestiver Name für sich spricht- , sowie auch Thai oder japanische Spezialitäten, frittierter Fisch, Hamburger, Pasta & Pizza… Der Markt verfügt sogar über eine eigene Bar, eine für jegliche gastronomischen Aktivitäten zu mietende Küche und ein Restaurant mit Live-Jazz-Musik. All das wird von kulturellen Aktivitäten von S’Escorxador wie Kino, Konzerte oder das jährliche Porc Negre Weekend (der einheimischen mallorquinischen Schweineart gewidmet), ergänzt.

Mercado de San Juan

Mercat 1930

Mercat 1930 ist der neuste, exklusivste, hipster und avantgardistische aller gastronomischen Märkte Palma de Mallorcas. Mit einer sehr gepflegte Inneneinrichtung befindet  er sich direkt an der Strandpromenade –direkt neben der mythischen Diskothek Tito’s- und wurde im Sommer 2017 eröffnet. Die tägliche Öffnungszeit ist ab 12:00 Uhr mittags. Von Sonntag bis Mittwoch schließt der Markt um 01:00 nachts und an den weiteren Tagen um 2:30.

Das gastronomische Angebot ist unglaublich vielfältig: Von den „Pintxos“ aus dem Baskenland bis zum japanischem Sushi über Austern, frische Meeresfrüchte oder Gourmet-Eis . Hier wird insbesondere auf Finesse der Gerichte gesetzt, sowie auch auf veganes und gesundes Essen, so wie auch Luxus-Cocktails. Außerdem werden Räumlichkeiten zur Miete für gastronomische Events angeboten.

Mercat 1930

Mercat de l’olivar

Eines der städtischen Markthallen schlechthin in der mallorquinischen Hauptstadt: Nämlich der größte und vielfältigste Markt der Stadt. Inmitten der Altstadt Palmas wurde er 1951 erbaut und 2003 völlig restauriert. Von montags bis donnerstags, sowie samstags, öffnet er von 7:00 bis 14:30 und am Freitag ist er bis 20:00 teils geöffnet.

Er verfügt über zwei Stockwerke: Im unteren befinden sich zahlreiche Stände für Ausgangsmaterial mit traditionellem und lokalem Geschmack. Im oberen Stockwerk haben sich weitere zahlreiche Essenstände und Bars mit einem vielfältigen gastronomischen Angebot etabliert. Außerdem beherbergt der Markt auch einen Blumenstand, ein Friseursalon und sogar eine Bibliothek und Kinderspielparadies. Ein wahrer Platz zum einkaufen, verweilen und genießen!

Mercat de l'olivar

Die Betreiber des Marktes bieten eine interessante Führung durch die Einrichtung an, bei der man den Ursprung und die Zubereitung der traditionell mallorquinischen Gerichte kennenlernen kann und außerdem eine Verkostung dieser typisch lokalen Gerichte einschließt.

Mercat de Santa Catalina

Klassischer Markt –und bis vor kurzem noch konventionell– in einem der kosmopolitischsten Stadtteilen Palma de Mallorcas: Dem Markt gleichnamig. Die Stärken des Mercat de Santa Catalina sind die lokalen und frischen Produkte: Insbesondere Fisch und Meeresfische. Er öffnet von montags bis samstags zwischen 7:00 und 17:00 Uhr. Es werden außerdem Hauslieferungen und –aufgepasst!– auch Lieferungen an die Yachten, die an der Bucht Palmas liegen, gemacht!

Mercat de Santa Catalina

Den Zusatz als „gastronomischer“ Markt erhält er durch die entsprechenden „Modernisierungen“ mit zahlreichen Ständen an denen man etwas schnelles und leckeres trinken und essen kann. Außerdem werden Kochworkshops angeboten und am Ausgang des Marktes befindet sich noch ein kleiner Bekleidungsmarkt um vollausgestattet wieder herauszukommen.

Der Reiseführer, der einem die schönsten Ecken Mallorcas zeigt

Ich möchte einen!
Auf dem Pferd durch Mallorca

Auf dem Pferd durch Mallorca: die besten Reitwege der Insel

Bis jetzt redeten wir davon Mallorca zu fuß, laufend, auf dem Motorrad, dem Fahrrad oder mit dem Auto zu erkunden. Aber wir haben noch nie darüber berichtet wie wunderbar es ist die Insel auf dem Rücken eines Pferdes zu entdecken. Heute wollen wir dich ermutigen Mallorca auf dem Pferd zu durchqueren; Und das auf den […]

besten Cafés in Mallorca

Die besten Cafés Mallorcas um diesen Winter etwas Warmes zu trinken

Nur weniges ist so angenehm, wie sich vor der Kälte in einem Café zu entziehen und einen Kaffee zu trinken um wieder warm zu werden. Die Tasse mit den Händen umschlingen und das Aroma genießen und langsam spüren wie einen das Gefühl von Wohlbefinden durchflutet. Und obwohl der Winter hier zwar nicht sehr hart ist, […]

was kann man in Palma machen

Ein Tag auf Palma de Mallorca: was kann man in Palma machen

Ein Tag auf Palma de Mallorca gibt vieles her. Durch die Innenstad zu spazieren, die Kathedrale kennenlernen, auf das Schloss Bellver steigen, die schmackhafte typische balearische Küche probieren… Und all das ohne erst den Strand zu erwähnen. Und so kann man in dieser Stadt vieles machen. Heute zeigen wir, was kann man in Palma machen. […]

Back to top